djk logo lv bayern header

Lang war der Weg zur eigenen hauptberuflichen geschäftsführenden Bildungsreferentin. Nun ist es endlich soweit. Nachdem der DJK-Landesverband zum e.V. geworden ist und das Bewerbungsverfahren soweit abgeschlossen wurde, kann nun der Arbeitsbeginn der neuen Frau im DJK Landesverband starten.

Eingestellt wurde vom Landespräsidium Frau Carina Hoffmann aus Aichach, die nun ab 15. März ihre Büroräume im Gebäude der DJK-Geschäftsstelle Augsburg bezieht. 
Frau Hoffmann ist 27 Jahre alt und von der Berufausbildung Bachelor of Arts in Sportökonomie. Bisher war sie Clubmanagerin einer "Mrs. Sporty-Filiale" in Aichach und hat einige Trainer- und Fitnessausbildungen bereits absolviert, bringt also gute Voraussetzungen für einen Sportverband mit. 

Wir wünschen Frau Hoffmann einen guten Start bei uns im Verband, viel Engagement in der DJK und hoffen sie kann dem DJK Landesverband durch ihre Tätigkeit viele neue Impulse geben und durch ihre Arbeit die einzelnen Diözesanverbände gut unterstützen. 
Sicherlich wird sie sich nach Beginn ihrer Tätigkeit für die DJK hier und an anderer Stelle persönlich und ausführlicher vorstellen.

DJK Vereine freuen sich über finanzielle Förderung von 7.200 € des Sport-Fördervereins in der Diözese Eichstätt e. V.

DJK Diözesanverband bietet nicht nur finanziellen „mehrWERT“ für Vereine

Eichstätt / Obermässing Der Ende 2018 gegründete DJK-Sport-Fördervereins in der Diözese Eichstätt e. V., der aus dem DJK Diözesanverband Eichstätt hervorgeht, konnte im Sportheim der DJK Obermässing an 9 DJK-Vereine im Bistum Eichstätt Förderzusagen vergeben. Durch die finanziellen Zuwendungen werden ganz spezielle Bereiche im Sport unterstützt. Der DJK-Sport-Förderverein möchte die 52 DJK-Vereine auch künftig finanziell fördern und für professionelle Vereinsberatung sorgen.

Der Aufwand für die Gründung des DJK-Sport-Fördervereins hat sich gelohnt, so die beiden Gründerväter Konrad Seitz (Wolframs-Eschenbach) und Pfarrer Richard Herrmann (Greding). Beide freuen sich, dass der Förderverein bereits erste Früchte für die DJK-Vereine trägt. Denn gleich im ersten Jahr der Geschäftstätigkeit ist es dem Förderverein gelungen, Geldbeträge vornehmlich durch Spenden für die Förderung des Sports der DJK-Vereine zu akquirieren. Von dem erreichten Budget von über 10.000 € konnten passend zur Weihnachtszeit Förderzusagen von über 7.200 an neun DJK-Vereine ausgesprochen werden, die zuvor einen Förderantrag gestellt hatten. Der Förderverein unterstützt vor allem Maßnahmen/Projekte in den Bereichen Kirche und Sport, Jugend- und Seniorenarbeit sowie Inklusion und Integration im Sport.

Der Einladung zur Aushändigung der Förderzusagen von Konrad Seitz, Vorsitzender des „DJK Sport-Fördervereins in der Diözese Eichstätt e. V.“ und zugleich Schatzmeister des DJK Diözesanverbandes Eichstätt, und des stellvertretenden Vorsitzenden Pfarrer Richard Herrmann, zugleich geistlicher Beirat des Eichstätter DJK Sportverbandes, im Sportheim der DJK Obermässing waren fast alle eingeladenen DJK Vereine durch ihre Vertreter nachgekommen. Sehr erfreut zeigten sich die anwesenden Vereinsfunktionäre der DJK-Vereine DJK Grafenberg, DJK SV Herrnsberg, DJK-SV 1970 Lengenfeld, DJK Neumarkt 1921, DJK Obermässing, DJK SV Pilsach, DJK SpVgg Rohr e. V., DJK 70 Weinsfeld und SpVgg DJK Wolframs-Eschenbach darüber, die Förderzusagen im Wert von 250,00 € bis 1.000,00 € entgegennehmen zu dürfen.

Die Gelder werden die Vereine – nach vorherigen Förderantrag – für bestimmte Zwecke verwenden wie z. B. die Anschaffung von Fußbällen für die Junioren, dem Erwerb von Turnmatten, Bällen für die Sparte Bambini- und Kinderturnen, Ausstattung der Sporthalle mit der nötigen Volleyballeinrichtung, Förderung der Teilnahme an den DJK-Bundesmeisterschaften, finanzielle Unterstützung der Jugendtrainer-Ausbildung, Anschaffung von Stöcken und Physiobällen für Senioren oder Kosten für die Integration von Asylsuchenden. In jedem Fall wird die Förderung der Basis zugutekommen.

Vorsitzender Konrad Seitz würdigte bei diesem sportlichen Galaabend das großartige Engagement der DJK-Vereine zu den Förderkriterien und hob vor allem die Jugendförderung und die Integration von Asylsuchenden der DJK-Vereine hervor. Die beiden Fördervereins-Vorsitzenden K. Seitz und Pfarrer R. Herrmann versprachen, sich auch weiter tatkräftig für die DJK Vereine einzusetzen und finanzielle Mittel zur Unterstützung bestimmter Vorhaben und Projekte der Vereine zu sammeln. Konrad Seitz hob auch hervor, dass diese Art der Förderung der DJK-Vereine - durch finanzielle Mittel und auch durch die Vereinsberatung - einzigartig in den DJK-Diözesanverbänden im Bundesgebiet sei. Konrad Seitz betonte weiterhin, dass sich Verband und Förderverein als Dienstleister für Vereine stark machen. Hierzu dient auch das Angebot „Vereinsservice“, auf das alle DJK-Vereine im Bistum Eichstätt kostenlos zugreifen können. In diesem Zusammenhang berät der Vorsitzende Konrad Seitz die DJK-Vereine bei Änderungen der Satzungen, Gründung von Fördervereinen, bei der Vereinsorganisation, in Buchhaltungs- und Steuerfragen, soweit dies rechtlich zulässig ist. So können die Vereine Kosten einsparen und profitieren gleichzeitig von den langjährigen Erfahrungen des Vorsitzenden in der Führung eines DJK-Sportvereins (siehe auch unter www.djk-dv-eichstaett.de/foerderverein). Kontakt kann über die Geschäftsstelle des DJK Diözesanverbandes Eichstätt (Pedettistr. 4, 85072 Eichstätt, Tel. 09621/50670) aufgenommen werden. Soweit die Beratung über den rechtlich zulässigen Rahmen hinausgeht, werden auf Wunsch auch Kontakte zu Steuerberatern oder Rechtsanwälten, die in der Steuerproblematik oder rechtlichen Angelegenheiten versiert sind, vermittelt bzw. hergestellt. Auch jetzt schon bietet der DJK Diözesanverband viele Mustersatzungen und Vordrucke für die Vereinsarbeit auf ihrer Internetseite als Arbeitsgrundlage an.

Konrad Seitz, der seit vielen Jahren in der Führungsspitze des DJK Diözesanverbandes als Präsidiumsmitglied verschiedene Funktionen ausübt und auch bei seinem Heimatverein SpVgg-DJK Wolframs-Eschenbach e.V. seit über vier Jahrzehnten in der Vereinsführung als Geschäftsführer, Schatzmeister oder Vorsitzender tätig ist, betont die Wichtigkeit des Vereinsmanagements und des hierzu notwendigen Fachwissens: „Für die Ehrenamtlichen, die sich in der Vorstandschaft und anderen Aufgabenbereichen zum Wohl der Vereinsmitglieder und dem Verein engagieren, ist auch eine gewisse Verantwortung und unter Umständen eine persönliche Haftung verbunden.“ Das mache es auch immer schwieriger, neue Ehrenamtliche für die Vereinsführung zu finden.

Die Vorstandsmitglieder des Fördervereins arbeiten allesamt ehrenamtlich und setzen sich auch hier für die DJK-Ziele wie sachgerechten Sport beruhend auf dem Dreiklang von Bewegung, Glaube und Gemeinschaft ein.

Neuer Präsident im DJK Diözesanverband Eichstätt: Bernhard Martini – Eichstätt/Burggriesbach Der DJK Diözesanverband Eichstätt, zu dem 52 DJK-Vereine im Bistum Eichstätt zugehörig sind, tagte mit den Delegierten beim 48. DJK Diözesantag in Burggriesbach. Der DJK Diözesantag ist das höchste Gremium bzw. das oberste Organ des Eichstätter Sportverbandes Deutsche Jugendkraft und tritt nur alle drei Jahre zusammen. Bei den Neuwahlen der Verbandsspitze des Eichstätter Sportverbandes Deutsche Jugendkraft (DJK) ging Bernhard Martini aus Ingolstadt als neuer Präsident hervor. Nikolaus Schmidt, bisheriger DJK-Präsident im DJK-Diözesanverband Eichstätt wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Volle Motivation beim 54. Diözesantag des DJK-Sportverbands München und Freising – Der DJK-Sportverband der Erzdiözese München und Freising hatte die Delegierten der DJK-Vereine sowie die Mitarbeitenden im Verband für Samstag, 6. April, zum Diözesantag in die Theaterhalle nach Heufeld eingeladen. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung gemeinsam von den DJK-VeDie neue Vorstandschaft (Geistlicher Beirat Helmut Betz, Präsident Martin Götz, kniend Sportwartin Steffi Lenk, neuer Vizepräsident Gerald Berger, Vizepräsidentin Ulrireinen Götting und Heufeld.Im Mittelpunkt standen Neuwahlen, Ehrungen und Verabschiedungen und ein Vortrag von Tobias Angerer, in dem der ehemalige Spitzenlangläufer, Medaillengewinner bei Olympia und Weltmeisterschaften, das Thema „Motivation erfolgreich gestalten“ eindrucksvoll und persönlich referierte und anschaulich machte, wie er sich bei Sportwettkämpfen immer wieder erfolgreich motiviert hat.

Gemeinsames Treffen des DJK Präsidenten mit BLSV Präsidenten und Eichstätter Bischof

DJK Übungsleiter-Ausbildung des Landesverbandes 2019 im Bistum Eichstätt –

­