djk logo lv bayern header

Würmtal – Bei der vom DJK Landesverband Bayern am 13. und 14. Juli ausgetragenen U 15 Juniorenmeisterschaft im Fußball, ging die C-Jugend der DJK SB München Ost als verdienter Sieger vom Platz und konnte den begehrten Bayernschild Pokal mit in die Landeshauptstadt nehmen. Am Samstag wurde von den leider nur 5 teilnehmenden Mannschaften in einer Gruppe, jeder gegen jeden gespielt. Geleitet wurden die Spiele von den beiden SR Christina Lickl und Slavko Sprem.

Sport: Was in den 16 Spielen an den beiden Tagen von den 5 Teams geboten wurde, war schon sehenswert. 113 erzielte Tore sprechen auch für (Schnitt 7Tore pro Spiel) ei großes Leistungsgefälle. Aber die Art und Weise, wie gegen die unterlegenen Mannschaften die Tore herausgespielt wurden war schon sehr gut. Lobenswert ist auch die faire Spielweise der schwächeren Teams und die Anerkennung der spielerischen Klasse.

Im sechsten Spiel des ersten Turniertags standen sich die beiden stärksten Teams des Turniers gegenüber. Es entwickelte sich das beste Spiel des ganzen Turniers. Hier konnte die DJK Ingolstadt den favorisierten DJK SB München Ost durch kluges Konterspiel mit 2:1 besiegen, weil die Münchner die Vielzahl der gebotenen Chancen nicht nutzen konnten.

So wartete man am Sonntag auf das Rückspiel der zwei favorisierten Mannschaften und so war der SB München Ost gefordert, um mit einem Sieg punktemäßig mit den Ingolstädtern gleichzuziehen. Nach drückender Überlegenheit, gelang ihnen ein 1:0 Sieg mit dem man nun punktgleich war und auch im direkten Vergleich ein 2:2 stand. So musste, voraus gesetzt beide Teams gewinnen noch alle ihre Spiele, das Torverhältnis entscheiden. Der DJK SB München Ost hatte am Ende mit 21 Punkten und dem sagenhaften Torverhältnis von 45:2 gegenüber der DJK Ingolstadt auch mit 21 Punkten jedoch 38:4 Toren das bessere Ende für sich.

Gemeinschaft: Schon bei der gemeinsamen Anreise der drei Teams aus dem DV Passau und des sehr fairen Verhaltens der Jugendlichen untereinander vor, währen und nach den Spielen und unterstützt durch die Verantwortlichen der DJK Würmtal vor allem JL Dieter Roßmayr, Fußball-AL Thomas Golbong, Spartenleiter Tennis Yannik Libeer und Vorstand Martin Götz. Sie zeichneten verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf beim gemeinsamen Abendessen, der Übernachtung in der Gymnastikhalle und dem sehr günstig angebotenem Frühstück im Tennisheim. Großer Dank gebührt auch der griechischen Pächterfamilie der Vereinsgaststätte, die stets ein offenes Ohr für die Belange der Jugendlichen hatten und durch ihre freundliche und herzliche Art großen Eindruck bei allen hinterließen.

Sehr lobenswert ist zu erwähnen, das große Interesse der Eltern der teilnehmenden Jugendlichen und der Besuch des Referenten des DV München und Freising beim Turnier, Herr Herbert Obele, sowie vom Fachwart Fußball, Herr Robert Tokic.

Glaube: Großer Dank gebührt auch dem Geistlichen Beirat des DJK LV Bayern, Monsignore Martin Cambensy für den Geistlichen Impuls zum Turnier und an Martin Götz für das vortragen.

Bei der durchgeführten Siegerehrung von Hans Weber, Robert Tokic und Dieter Roßmayr gab es noch eine riesige Überraschung, der Sieger, die DJK SB München Ost, in Form von Trainer Matias Blasentreu, schenkte den ersten Preis, einen Gutschein über 360€ für eine Allianz-Arena-Tour für 20 Personen, an die SG Holzfreyung. Total überrascht nahmen diese den Preis freudig in Empfang. Eine tolle Fair-Play Geste des Siegers!

Zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung, zeigte sich Hans Weber, Fußballfachwart des DJK Landesverbandes Bayern, erfreut über den Teamgeist aller teilnehmenden Mannschaften. Außerdem lobte er die DJK Würmtal, sowie den Jungendleiter Dieter Roßmayr, stellvertretend für viele fleißige Helfer aus den Reihen der heimischen DJK. Alle hätten mit großem Elan, auch schon im Vorfeld, für die schlussendlich rundum gelungene Veranstaltung des DJK Landesverbandes gesorgt. Dem tatkräftigen ausrichtenden Verein gelte ein herzliches Vergelt’s Gott für die exzellente Durchführung.

Geistlicher Impuls

­